Menu

COVID-19 und medizinische Begutachtungen

Die Begutachtungen und versicherungsmedizinischen Untersuchungen sind ab Montag, 27. April 2020 wieder erlaubt. Die SIM stellt hierzu ein Schutzkonzept und ein Merkblatt für die Exploranden zur Verfügung. 

Gemäss Art. 10b COVID-19-Verordnung sollen besonders gefährdete Personen zu Hause bleiben und Menschenansammlungen meiden. Diesbezüglich wird auf die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) betreffend Hygiene und soziale Distanz verwiesen. Dies bedeutet, dass bei der Planung der Untersuchungstermine die Gutachterin/der Gutachter auf die personelle Situation der versicherten Person Rücksicht zu nehmen hat. Wenn die versicherte Person zur Risikogruppe gehört und sich nicht in der Lage fühlt, in die Begutachtung zu gehen, werden keine Termine vereinbart, solange die Massnahmen des Bundesrates in Kraft bleiben. 

Aufgrund der aktuellen Situation werden für versicherte Personen im Ausland keine Termine vereinbart.

Aktuell finden Sie hier COVID-19 Schutzkonzept der SIM

COVID-19 Schutzkonzept der SIM für Begutachtungen oder andere versicherungsmedizinische Untersuchungen

Merkblatt für Exploranden zur Covid-19 Pandemie

Weitere Informationen finden sie in der Spezial-Rubrik COVID-19.

Die SIM ist eine interdisziplinäre Plattform für Versicherungs­medizin mit dem Ziel, die Qualität im Bereich der Versicherungsmedizin durch die Aus-, Weiter- und Fortbildung von Fachpersonen zu verbessern.

Aktuell